Archiv

Impressionen vom Dankesfest 2018

 



Herzlichen Dank an die Helfenden fürs Verpacken der Fastenopfer-Unterlagen

Helfer-Dankes-Essen 2017

Gemütlich zusammensitzen, fein Essen, Danke sagen – diese drei Punkte standen kürzlich am Personalabend im Pfarreiheim der Kath. Kirche in Sulgen auf dem Programm. Traditionsgemäss lädt die Pfarrei St. Peter + Paul im Januar die vielen freiwillig Helfenden und die Mitarbeitenden zum Dankesessen ein. In diesem Jahr haben 81 Personen am Anlass teilgenommen, dies entspricht in etwa der Hälfte aller eingeladenen Personen.
Zuständig für die Organisation des Anlasses war die Vize-Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft Bernadette Bürgisser. Sie freute sich sehr, dass sie bereits zum fünften Mal das Leitungsteam der Jubla als Gastgeber gewinnen konnte. Die jungen Leute dekorierten den Pfarreisaal, empfingen die Ankommenden mit einem Apéro, schöpften das Essen und verwöhnten die Gäste mit einem riesigen Dessert-Buffet, welches keine Wünsche offen liess. Für die musikalische Unterhaltung sorgten Katja Hänggi am E-Piano, Brigitte Gloor mit der Violine und Helene Martin mit der Panflöte.
In seiner kurzen Ansprache dankte Gemeindeleiter Martin Kohlbrenner herzlich allen für die ehrenamtliche Arbeit, die täglich zum Wohl der Allgemeinheit geleistet wird. Auch der Kirchenpräsident Josef Schurtenberger betonte, dass die Pfarrei St. Peter + Paul von den Mitarbeitenden und von den freiwillig engagierten Personen lebt. In einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr lobte er das hervorragende Angebot und die lebendige, frische und zeitgemäss geführte Gemeinde. Der Präsident zeigte sich sehr erfreut, dass die neue Pfarrei-sekretärin Karin Bär und das neue Mesmer-Team in Sulgen, bestehend aus Bekim Zejnullahi und Ximena Wyler, die vielfältigen Arbeiten mit grossem Herzblut tätigen. Ein besonderes Dankeschön richtet Josef Schurtenberger an die Jubla, welche ein leuchtendes Vorbild für viele Jugendliche ist. Zum Schluss wünscht er allen Anwesenden beste Gesundheit, viel Glück und Gottes Segen für die Herausforderungen im Jahr 2017.
Andrea Lauener

   



Neue Mitarbeiter 2017

Die Kirchenvorsteherschaft freut sich, Ihnen unsere neue Aushilfsmesmerin Ximena Wyler vorzustellen. Sie ist seit Mitte Juni für die Stellvertretung unseres Mesmers Bekim Zejnullahi zuständig. Nebst dem Pensum bei unserer Pfarrei arbeitet Frau Wyler als Teilzeit-Mesmerin und Sakristanin in der Pfarrei St. Mauritius in Berg TG.



Wir wünschen unserer neuen Mitarbeiterin viel Freude und Gottes Segen bei ihren Tätigkeiten in den beiden Pfarreien.


Neue Mitarbeiter 2016

Die Kirchenvorsteherschaft freut sich, Ihnen unsere neuen Mitarbeitenden vorzustellen:



Unsere neue Pfarreisekretärin heisst Karin Bär und wohnt in Amriswil. Sie wird ihre Stelle am 1. April 2016 antreten. Wir wünschen ihr einen guten Start in unserer Pfarrei.



Unser neuer Mesmer und Sakristan Bekim Zejnullahi wird seine Stelle am 1. Juni 2016 antreten. Er ist in der Pfarrei bereits bekannt, da er seit vielen Jahren die Stellvertretung des derzeitigen Mesmers Karl Eugster ausübt.

Wir wünschen den beiden neuen Mitarbeitenden stets viel Freude und Gottes Segen bei ihren vielfältigen Tätigkeiten

Mitarbeiterabend

22.1.2016
Am vergangenen Freitagabend lud die katholische Pfarrei St. Peter + Paul ihre Angestellten und die freiwillig Mitarbeitenden zum Dankes-Essen ein. Dieses findet traditionell im Januar im Pfarreiheim unter der katholischen Kirche in Sulgen statt. Wie bereits in den Vorjahren wurde die Gästeschar von der Jubla mit einem reichhaltigen Apéro willkommen geheissen. Am Buffet ergaben sich bereits erste interessante Gespräche.

Daraufhin begaben sich die Gäste in den grossen Pfarreisaal, der hübsch in den Farben der Jubla - grün und blau -dekoriert worden war. Die Vize-Präsidentin Bernadette Bürgisser, welche den Anlass organisiert hatte, dankte den verschiedenen Personen, die zum Gelingen des Abends ihren Beitrag leisteten. Der Gemeindeleiter Martin Kohlbrenner wies darauf hin, dass jeder der Anwesenden im vergangenen Jahr einen Einsatz für die Gemeinde geleistet hat. Er bedankte sich für das Vertrauen ineinander und in die Kirche. Gerade in der heutigen Zeit sei es wichtig, sich bewusst zu sein, dass jeder einzelne etwas dazu beitragen kann um die Welt ein wenig friedlicher zu machen.

Nun genossen die Gäste das feine Nachtessen. Zur Auswahl standen Mostindien-Steaks im Teigmantel oder vegetarische Gemüseschnitzel und verschiedene Salate. In der darauffolgenden Dankesrede freute der Präsident der Kirchenvorsteherschaft, Josef Schurtenberger, dass knapp 80 Personen der Einladung gefolgt sind. Einen besonderen Dank richtete er an die Jubla, die mit ihrem Engagement eine leuchtende Vorbildfunktion übernimmt. Er empfindet das Pfarreileben als lebendig, frisch und zeitgemäss. Im kommenden Jahr werden sich infolge Pensionierungen personelle Änderungen im Sekretariat und beim Mesmer/Sakristan ergeben. Eine grosse Herausforderung ist auch die Errichtung  des Pastoralraumes zusammen mit den Pfarreien Berg und Weinfelden. Genauere Informationen dazu sind für den kommenden Sommer geplant.

Nach den Worten des Präsidenten wurden die Gäste mit einem Konzert des Akkordeon-Orchesters Weinfelden verwöhnt. Dem siebenköpfige Ensemble, das seit 1925 besteht, steht als Probelokal das katholische Pfarreiheim in Bürglen zur Verfügung. Die unterhaltsame Musik aus der ganzen Welt erfreute die Anwesenden sehr und liess sie mitschunkeln. Der gemütliche Abend wurde mit einem vielfältigen Dessert-Buffet, welches keine Wünsche offenliess, abgerundet.


 

 

Pfarrei St. Peter + Paul | Katholische Kirchgemeinde Sulgen | Rebbergstrasse 11 | 8583 Sulgen | Tel. 071 642 12 19 | kath.pfarr.sulgen@bluewin.ch