Sternsingen 2017

Sternsingerreise nach Köln (2017)

Zu Beginn der Frühlingsferien besuchte eine Gruppe unserer Sternsinger den Dom in Köln. Die Reise wurde unter allen Kindern, die beim diesjährigen Sternsingen anfangs Jahr mitgemacht haben, ausgelost. Im Mittelpunkt stand der Besuch der Reliquien der Heiligen Drei Könige, die im Kölner Dom zu sehen sind. Die Gruppe durfte eine interessante, abwechslungsreiche und unbeschwerte Reise erleben zu ihren grossen Vorbildern, um mit vielen Eindrücken wieder zurückzukommen. Weitere Details zur Reise können den Bericht von 2016 entnommen werden, da die Reise sehr ähnlich ablief.

 

Königlicher Besuch in den Häusern der Region (2017)

Dieses Jahr durften wir Fr. 3‘475.00 sammeln und an missio überweisen. Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender.

Rund um den Dreikönigstag sind jeweils unsere Sternsinger unterwegs, um den Segen für das Neue Jahr in die Häuser und Wohnungen zu bringen, gleichzeitig werden Spenden gesammelt für Kinder und Jugendliche, die besonders unter dem Klimawandel leiden.
Noch mitten in den Weihnachtsferien trafen sich anfangs Januar die angemeldeten Kinder zum Vorbereitungsnachmittag. Sie wurden auf die wichtige Aufgabe vorbereitet. Michaela Hut aus Schönenberg, sie war schon viermal in Kenia und begleitet ein Waisenhaus dort, erzählte spannendes über das Leben und die Not der Kinder in Kenia. Dann durften auch die Gewänder anprobiert und die Segenssprüche eingeübt werden. Mit Begeisterung und Motivation liessen sich alle auf die Aufgabe ein.
Vier Nachmittage lang waren dann die Gruppen unterwegs, bei eisiger Kälte, jedoch trockenem Wetter wurden sie meist überall freundlich empfangen: im Altersheim, in der Bäckerei, beim Coiffeur, im Restaurant oder am Neujahrsempfang der Gemeinde Sulgen, vor allem aber in den Häusern und Wohnungen. Die Sternsinger überbrachten den Segen für das neue Jahr und sangen weihnächtliche Lieder dazu. Damit der Segen auch das ganze Jahr sichtbar bleibt, wurden Kleber über die Haustüre geklebt oder mit Kreide die Buchstaben CMB geschrieben, was nicht nur die Kürzel der Namen Caspar, Melchior und Baltasar sind. Es sind auch die Anfangsbuchstaben für den lateinischen Segen „Christus segne dieses Haus“. So gehen alle das ganze Jahr unter diesem Segen im Haus ein und aus.
Die Sammelbüchsen füllten sich im Laufe der Abende zunehmend, das freuten die Sternsinger, auch weil das Geld einer guten Sache zukommt. In vielen Ländern der Welt leiden die Menschen unter der Klimaveränderung, Seen trocknen aus, Regen bleibt aus, Ernte, Vieh und darum nicht zuletzt die Menschen leiden unter diesem Mangel. Das gesammelte Geld kommt gesamtschweizerisch dem Hilfswerk missio (www.missio.ch) zu, dieses wird Projekte zur Linderung der Not insbesondere von Kindern, Jugendlichen und Familien damit unterstützen. Die Sternsingerinne und Sternsinger danken darum alle ganz herzlich, die mit ihrer Spende dieses wichtige Anliegen unterstützt haben.
Das genaue Ergebnis wird später hier publiziert.

   




  Pfarrei St. Peter + Paul | Katholische Kirchgemeinde Sulgen | Rebbergstrasse 11 | 8583 Sulgen | Tel. 071 642 12 19 | kath.pfarr.sulgen@bluewin.ch